Den heutigen Vormittag setzten wir unsere Reise mit den vier Erzengeln fort und erfuhren beim Anspiel, wie es sich seit der Erschaffung der Welt mit der Verteilung der vier Grundelemente verhielt. Anschließend konnten die Kinder in den Gruppenkatechesen beim Spielen und kreativen Basteln das vorher Gesehene und Gehörte näher verarbeiten. Nach einer entspannten Mittagspause ging es in den Wald zum allseits beliebten Räuber-und-Gendarme-Spiel. Der Abend gehörte dann den Helfern, die uns mit schönen, witzigen und kreativen Aktionen sowie Spielen bestens unterhielten. Natürlich wurde das Liedheft nicht vernachlässigt, denn es wurde viel gesungen und den Abschluss bildete eine besinnliche Abendrunde.

Sonntag ist Ruhetag, daher ließen wir es heute gemütlicher zu. Am Vormittag trafen wir uns zur Morgenandacht mit einer witzigen Morgenaktion (Banana!). Dabei haben wir uns auf den bevorstehenden Gottesdienst eingestimmt, den wir mit der Gemeinde und den Hausgästen gemeinsam feierten. Für die Kinder war es spannend, eine Taufe mitzuerleben. Nach einer ausgedehnten Mittagspause ging es in die Kleingruppen. Inzwischen haben sich alle zu Genüge kennengelernt. Die ersten gemeinsamen kreativen Bastel- und Spieleinlagen wurden gestartet. Nach dem Abendessen wurden wir in unser Sommerfahrt-Thema eingeführt. Im witzigen Anspiel wurden uns die Hauptprotagonisten der nächsten Tage vorgestellt: die vier Erzengel, die uns dann in die Grundelemente einführen werden. Nachher setzten wir uns mit unserem Liedheft intensiver auseinander, denn die Singelust und Singefreude im 3. Durchgang ist enorm! Nach einem ruhigen Abendimpuls begaben sich dann alle schließlich zur Nachtruhe.

Lang haben wir darauf gewartet und endlich ist der Tag gekommen: Die Sommerfahrt hat für den 3. Durchgang angefangen! Gibt es denn keinen schöneren Abschluss der Sommerferien? Der Tag war lang, denn wir mussten sehr früh aufstehen. Manche haben eine lange Anreise auf sich genommen, um pünktlich auf dem Busparklatz zu sein bzw. selbst nach Zinnowitz zu kommen. Dafür verlief die Busreise problemlos und gegen 11.45 Uhr sind wir angekommen. Nach dem Mittagsimbiss stellte sich unser Team den Kindern vor. Viele Kinder sind bereits "Wiederholungstäter" und kennen die Sommerfahrt in- und auswendig. Für manche war alles neu und man musste sich erstmals an alles gewöhnen. Die Kinder wurden auf die Altersgruppen aufgeteilt, sie bezogen ihre Zelte und die ersten Kennlernrunden brachen das erste Eis. Nach einigen ersten Spielen nutzten wir den schönen, sommerlichen Tag, um auch die Ostsee und den Strand zu begrüßen und uns ein wenig in der Sonne zu erholen. Am Abend wurden die Liedhefte ausgeteilt und so konnte jeder nachsehen, ob neue oder bekannte Lieder die nächsten zwei Wochen prägen werden. Nach einem abendlichen Spiel, einer kleinen Singerunde und einem Abendimpuls reichte es fürs erste und jeder war froh, sich ins Bett zu legen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok