Nun heißt es: Abschied nehmen. Der 2. Durchgang der Sommerfahrt ist vorbei und morgen ist die Abfahrt. Zum letzten Mal gab es heute ein Anspiel und eine thematische Auseinandersetzung in den Gruppen. Am Nachmittag bereiteten sich alle bereits auf das Abschiedsfest vor, denn einige, so z.B. die kleinen Mädchen, haben noch eine Einlage vorbereitet. Das Abschiedsfest wurde zunächst mit der Abschlussandacht in der Hauskirche eingeläutet. Nachher ging es zum Essenszelt, wo wir gespielt und gesungen haben und mit einem Anspiel unterhalten wurden. Es wurden Sieger geehrt, Lagerottos für die besten Kategorien vergeben und Dankesworte gesprochen. Zu guter Letzt wurde das offizielle Programm mit der Abschlussdisco gekürt.

Es war ein sehr schöner Durchgang. Das Wetter war herrlich, genauso wie unsere Laune und das Programm. WIr bedanken uns bei dem gesamten Team, das diese schöne Freizeit ermöglicht hat. Hoffentlich sehen wir uns beim Nachtreffen, beim Adventswochenende oder im nächsten Jahr wieder!

Der neue Monat kündet an, dass sich der 2. Durchgang langsam, aber sicher dem Ende nähert. Wir erlebten heute einen sehr aktiven Tag, an dem alle sportlichen Aktivitäten abgeschlossen wurden. Am Vormittag gab es zum letzten Mal ein Großgruppenspiel. Dieses führte uns in den Ortskern. Die Helfer verwandelten sich in Züge, in denen Kinder von Station zu Station fahren konnten und unterschiedliche Aufgaben erfüllten mussten, um Punkte zu sammeln. Nach der Mittagspause und am Abend wurden ebenso die beliebten Turniere abgeschlossen, nämlich das Fußball- und Capture-the-Flag-Turnier. Morgen erwartet uns der letzte inhaltliche Tag, den wir sorgsam vorbereiten werden, damit das Abschiedsfest unvergessen bleibt.

Die neue Woche begannen wir wieder mit unserem thematischen Anspiel, das uns in die Welt der Heiligen führte. Danach trennten sich alle in ihre Altersgruppen, um sich mit dem Gesehenen auseinander zu setzen. Nach der Mittagspause ging es dann mit sportlichen Turnieren weiter, die am frühen Abend fortgesetzt wurden. Kurz vor der regulären Nachtruhe gab es eine Überraschung, denn das Nachtspiel wurde angekündigt, einer der Höhepunkte der Sommerfahrt.

Auch am heutigen Vormittag ging es thematisch weiter. Beim Anspiel lernten wir neue Heilige kennen und tauschten uns nachher in den Gruppen aus. Nach dem Mittagessen gab es eine lange Mittagspause, die viele Kinder, aber auch Helfer wegen der großen Hitze im Schatten auf den Decken verbrachten und sich ausruhten. Am Nachmittag gab es wieder Gelegenheit, die Stadt unsicher zu machen und notwendige Einkäufe zu tätigen. Nach dem Abendessen wurden die sportlichen Turniere - Fußball und Capture the flag - fortgesetzt.

Der Sonntag ist ein Tag, an dem man sich entspannt und ausruht. Am Vormittag waren wir beim Gottesdienst, den wir selbst gestaltet haben. Nach der Mittagspause und einem Kuchenbuffet luden unsere Gruppenleiter und Helfer zu einem witzigen Geländespiel ein, in dem sich Monarchisten gegen Demokraten in Spielen messen konnten. Bei der Verkleidung und Kostümierung waren keine Grenzen gesetzt. Nach dem Abendessen gab es ein vielfältiges Programm, u.a. ein Turnier mit unseren Saints-Heiligenkarten. So verging ein weiterer sommerlicher Tag.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok